14/2018 Rosina

Bald ist Weihnachten....
und da wir Seifensieder schon rechtzeitig an unsere seifigen Weihnachtsgeschenke denken müssen habe ich in letzter Zeit etwas mehr gesiedet als sonst.

Meine 14. Seife in diesem Jahr ist, wie der Name vermuten lässt, eine Rosenseife. Ich habe Sie meiner Oma väterlicherseits gewidmet, weil ich sie an ihrem Geburtstag gesiedet habe.
Sie wäre am 15. September 114 Jahre alt geworden und trug den außergewöhlich schönen Namen Rosina, deshalb habe ich die Seife auch so benannt, ich fand ihn so passend.



Meine Großmutter war Jahrgang 1904. Sie war schon recht alt als ich zur Welt kam, aber ich erinnere mich noch sehr gut an sie. Sie war eine sehr kleine, einfache, und sehr liebevolle Frau,  die immer hart gearbeitet hat. Zehn Kinder hat sie auf die Welt gebracht, 2 Weltkriege erlebt und überlebt.
Ich kann mich noch sehr gut an Ihre hüftlangen Haare erinnern die sie immer zu 2 Zöpfen geflochten und dann zu einem schönen Knoten gesteckt hatte, der immer einer Rose glich.
Vielleicht hab ich auch deshalb sofort an Sie gedacht als ich die Seife gesiedet habe.

Das Rezept hab ich schon lange nicht mehr gemacht. Genau genommen ist es schon 4 Jahre her.
Ein Stück Seife habe ich noch davon gefunden und es ist noch immer einwandfrei in Ordnung.
Ich habe es angewaschen und es schäumt traumhaft und mild.
Verwendet hab ich folgende Fette und Öle:
Distelöl Ho
Kakakobutter
Kokosöl
Mandelöl
Olivenöl hell
Reiskeim
UL 8%
Zusätzlich 2 Tl Salz 1 TL Zucker und 1 Tl. Talkum
Beduftet ist sie mit Rose von den Verseifern
Farben sind von UMU

Und endlich konnte ich den Kantenhobel den ich von Christiane bekommen habe ausprobieren.
Er ist super.
Leider ist mir der Seifenblock beim Ausformen aus der Hand auf den Boden gefallen. Deshalb sind die Kanten ein wenig deformiert. Ich hab es so gut es ging wieder gerichtet, aber leider sind sie nicht mehr schön gerade.





Und da diese Seife bereits ganz viele Abnehmer gefunden hat und sozusagen schon nichts mehr von ihr übrig ist, habe ich gleich nochmal eine neue Charge gemacht.
Inhalte sind beide Seifen identisch nur die Marmorierung viel bei der 2. Seife sehr viel zarter aus. 




Leider war es sehr schwierig diese zarte Marmorierung mit der Kamera einzufangen.
In wirklichkeit glitzert die Seife ganz zart, wenn die Sonne darauf scheint.

Ihr könnt selber entscheiden welche von den Beiden euch besser gefällt.

Kommentare